Ganzheitliche Bewegungsanalyse

Unser Gang – Ein sensibles Zusammenspiel

Kaum etwas ist wichtiger für den Menschen, als sich frei und uneingeschränkt fortbewegen zu können. Dabei ist uns selten bewusst, dass beim Gehen eine Vielzahl von Muskeln, Gelenken und Nervenbahnen koordiniert zusammenarbeiten müssen. Dieses komplexe Zusammenspiel kann schon durch kleinste Fehlfunktionen zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Mobilität führen.
Doch nicht immer liegt die Ursache dort, wo auch der Schmerz liegt. Möchte man verlässliche Diagnosen stellen, so ist eine ganzheitliche Betrachtungsweise des Bewegungsapparates unerlässlich. Das DIERS 4D motion® Lab stellt hierbei eine wertvolle technische Hilfe für Ihren behandelnden Arzt dar.

 

Der Rücken – Unsere tragende Säule

Dynamische Wirbelsäulenvermessung

Das innovative Messverfahren DIERS 4D motion® macht es erstmals möglich, die Wirbelsäule und Haltung ­während des Gehens zu analysieren. Es funktioniert rein lichtoptisch ohne jegliche Röntgenbelastung. Auffälligkeiten im Bewegungsmuster, wie Wirbelsäulenkrümmung, Wirbelkörperrotation, Beckenstellung und sogar muskuläre Dysbalancen können identifiziert und gezielt behandelt werden.

 

Die Beine – Unser Antrieb

Video-Ganganalyse

Die Beine müssen ein Leben lang unser Körpergewicht tragen. Die Hüft-, Knie- und Fußgelenke sind beim ­Gehen entsprechend stark beansprucht. Durch ungleichmäßige Belastung, Verschleiß oder Verletzungen ­können sie in ihrer Funktion stark beeinträchtigt werden und zu akuten Schmerzen führen.
Die Video-Ganganalyse dient dazu, auch schon geringste Fehlhaltungen, bzw. Fehlbewegungen in der Bein­geometrie aufzudecken. So lassen sich ­Beckenschiefstände, Asymmetrien in der Bewegung, X- oder O-Beine, Knick-Senkfuß, u. s. w. genauestens identifizieren und Schmerzen gezielt behandeln.

 

Die Füße – Fundament unseres Körpers.

Dynamische Fußdruckanalyse

Der Gesundheitszustand unserer Füße hat erheblichen Einfluss auf unsere gesamte Körpergesundheit und unser Wohlbefinden. Oftmals lassen sich Knie- und Rücken­beschwerden, aber auch Kopfschmerzen auf Fußfehlstellungen zurückführen. Bei der Fußdruckmessung können auch schon kleinste Fehlbelastungen des Fußes identifiziert und durch entsprechende Behandlungen, wie z. B. Schuhveränderungen, Einlagenversorgungen oder spezielle Trainingsmethoden, korrigiert werden. Die Fußdruck­analyse eignet sich nicht nur zur Diagnose bei Fußschmerzen, sondern auch bei fußstatisch bedingten Knie- oder Beinschmerzen, Sehnen- oder Gelenk­entzündungen sowie Rücken- oder Kopfschmerzen.

Dr. med. Alexander Anton
Orthopäden
in und um Offenbach am Main auf jameda
NAVIGATION